Osterurlaub in Kärnten

direkt am Wörthersee

Das Osterfest wird in Kärnten mit viel Tradition & Brauchtum zelebriert! Wir freuen uns mit Ihnen gemeinsam zu feiern:

  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Balkon
  • Kinder im Zimmer der Eltern GRATIS (bis 14 Jahre, inkl. Frühstück)
  • Vitales Frühstücksbuffet bis 10:30 Uhr
  • Werzer's Gourmet Halbpension
  • Willkommensgruß am Zimmer
  • Buntes Osterprogramm für Groß & Klein inkl. traditioneller Osterjause
  • 300m² Kinderland inkl. Kinderanimation
  • 2.000 m² Seenwellness im Hotel Panorama-Spa & Werzer’s Badehaus mit beheiztem In- und Outdoorpool
  • Wörthersee Plus Card


Anfragen & Buchen

Ostern am Wörthersee

Brauchtum und Tradition in Kärnten

Am Wörthersee werden Brauchtum und Tradition groß geschrieben – insbesondere zur Osterzeit finden zahlreiche Brauchtumsveranstaltungen statt. Besonders schön mit anzusehen ist es, wenn die Kinder die bunt geschmückten Palmbuschen am Palmsonntag zur Weihe in die Kirche tragen.

Einen unvergesslichen Anblick bieten Ihnen auch die Osterfeuer, die in der Nacht zum Ostersonntag auf zahlreichen Kärntner Höhen entflammen und sich im ruhigen Wörthersee widerspiegeln. Feiern Sie gemeinsam mit uns das Osterfest am Wörthersee.

Rezept Kärntner Reindling

Download pdf

Osterprogramm

Warten auf den Osterhasen

Kinder erleben in den Werzer's Hotels am Wörthersee einen unvergesslichen Osterurlaub. Im Werzer’s Kinderland im Werzer’s Hotel Resort Pörtschach kümmern sich ausgebildete Kinderbetreuerinnen um das Wohlergehen Ihrer Kinder. Zu Ostern wird gebastelt und gespielt. Am Ostersonntag geht’s zur Osternestsuche: Vielleicht entdecken Ihre Kinder auch noch die Spuren der Pfoten des Osterhasen im Gras!

Kinderland Anfrage

Kärntner Osterbräuche

Palmsonntag

Mit dem Palmsonntag beginnt die Karwoche. An diesem Tag werden sogenannte „Palmbuschen“ (gebundener Strauß aus Palmkätzchen und Weidenruten) in die Kirche getragen und geweiht. Häufig werden dann die geweihten Palmbuschen im Herrgottswinkel aufbewahrt, um das Haus vor Unglück zu schützen.

Karwoche

Viele fasten in dieser Woche und verzichten auf Fleisch und andere Leckereien. Am sogenannten  Gründonnerstag, einem sehr strengen Fasttag der Karwoche, wird Spinat serviert. Des Weiteren "fliegen" am Gründonnerstag die Kirchenglocken nach Rom, statt des Glockenklanges hört man bis zur Auferstehung Christi in Kärnten die Ratschen (kleine Holzstücke, die um ein hölzernes Zahnrad geschwungen sind und beim Drehen ein grelles Geräusch von sich geben). Der Karfreitag ist der strengste Fasttag in der Karwoche.

Fastentücher – künstlerische Raritäten

Seit mehr als 1000 Jahren werden in der Fastenzeit (Aschermittwoch bis Karsamstag ), die Altäre und Kreuze in den Kirchen mit sogenannten Fastentüchern verdeckt. Früher war dieser Brauch noch in ganz Europa verbreitet, während man heutzutage die ältesten Tücher in Kärnten findet. Das wohl größte und älteste Fastentuch befindet sich im Gurker Dom.

Karsamstag – das Ende der Fastenzeit

Am Karsamstag geht die lange Fastenzeit der Karwoche zu Ende. An diesem Tag werden die gefüllten Osterkörbe mit Kärntner Köstlichkeiten bei der sogenannten Fleischweihe in der Kirche geweiht. Nach der Weihe wird die Kärntner Osterjause mit den Köstlichkeiten aufgetischt: Schinken, gefärbte Eier, Kren, Rindszunge, Selchwürste und das der typische Kärntner Reindling. Eine sehr beliebte, bekannte und gängige Tradition ist auch das Eierpecken. Dabei werden die Enden (spitzes Ende auf spitzes Ende und stumpfes Ende auf stumpfes Ende) der Eier aneinander geschlagen. Wer verliert, muss das Ei an den Gewinner abgeben.

Ostersonntag

In der Nacht auf den Ostersonntag werden Osterfeuer entzündet, damit wird die Auferstehung Christi gefeiert.

Das Oster-Angebot für Ihre Feiertage am Wörthersee