Kryotherapie am Wörthersee

Werzers Kältekammer

Gänsehaut und Glücksgefühle sind bei der Kryotherapie inkludiert. Denn wer nach wenigen Minuten die minus 110 Grad Celsius kalte Werzers Kryo-Suite verlässt, hat meist auch ein breites Grinsen im Gesicht. Die enorme Kälte sorgt nämlich nicht nur für einen ordentlichen Frischekick,
sondern setzt auch jede Menge Endorphine, also Glücksgefühle, frei.

Mehr erfahren

Anwendungsbereiche Kältekammer

1 Kammer - 3 Minuten - 50 Benefits

Ob Hippokrates, Sebastian Kneipp oder Paracelsus – sie alle wussten: Wenn es so richtig kalt ist, wird es erst richtig gesund. Wurde Kälte früher jedoch primär zur Schmerzbehandlung eingesetzt, gilt die Ganzkörper-Kältetherapie als wahre Wunderwaffe für ganzheitliches Wohlbefinden.

 

Ice, ice Baby!

Über 50 Anwendungsbereiche aus den Bereichen Sport, Beauty und Gesundheit konnten Forscher bisher ausmachen. Kein Wunder also, dass die Kältetherapie als effiziente Wunderwaffe für ganzheitliches Wohlbefinden gilt.

50 Benefits und Mehr

Kryokammer im Werzers Resort in Kärnten

Kryotherapie am Wörthersee

Werzers Kältekammer Preise & Angebote

1 Behandlung € 59,-

5-er Paket + 1 Anwendung gratis € 295,-

10-er Paket + 2 Anwendungen gratis € 590,-


  • Preise verstehen sich inkl. Anamnese und Cool-Bag (Handschuhe, Mundschutz, Socken) bei Erstanwendung.

3-Monats Mitgliedschaft: € 320,-/Monat (max. 1 Session pro Tag)

½-Jahres Mitgliedschaft: € 280,-/Monat (max. 1 Session pro Tag)

1-Jahres Mitgliedschaft: € 240,-/Monat (max. 1 Session pro Tag)


  • Die Mitgliedschaften geben Ihnen vollen Zutritt zur PanaCool Kältekammer, für max. 1 Behandlung pro Tag, zu den verfügbaren Zeitfenstern (online od. telefonisch vereinbarte Termine).
  • Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die tägliche Nutzung nicht garantiert werden kann.
  • Die Mitgliedschaften sind nicht übertragbar.

Eröffnungsangebot

Beim Abschluss von zwei Abos, bekommen
Sie -25 % auf das zweite!

*gilt nur bei zeitgleichem Abschluss der Mitgliedschaft.

Ganzkörper-Kältetherapie am Wörthersee

Ihr Besuch

Sie betreten die Ganzkörperkältekammer mit Mundschutz, Handschuhen, dicken Schuhen und Kopfhörern für warme Ohren und heiße Rhythmen. Als Erstes gelangen Sie in eine Vorkammer mit -10 °C. Dort verweilen Sie etwa eine Minute. Danach gelangen Sie in die Hauptkammer mit -110 °C; dort beträgt die Verweildauer zwischen zweieinhalb und dreieinhalb Minuten.

In der Hauptkammer angekommen, können Sie sich langsam hin und her bewegen. Die ganze Zeit über befindet sich ein Mitarbeiter im Raum, zu welchem Sie Sichtkontakt aufnehmen können. Die Behandlung kann jederzeit unterbrochen werden.

Ihre Vorteile

  • geringer Zeitaufwand
  • kurze Anwendungsdauer
  • keine Ausrüstung oder Vorbereitung notwendig
  • schnell eintretender Wirkimpuls wie Schmerzlinderung oder Stimmungsaufhellung
  • kontinuierliche Temperatur bis -110 °C
  • unkomplizierte, praktische, komfortable Anwendung
  • positive Effekte sofort spürbar
  • sicher wegen Elektrostrom-Kühlung
  • schneller Frischekick inkl. Glücksgefühle
  • man ist sofort wieder Salonfähig

FAQs

Was bewirkt die Kälte mit meinem Körper?

Durch den kurzfristigen Kältereiz reagiert das zentrale Nervensystem. Die Kälte beeinflusst das Schmerzgedächtnis positiv und erhöht die Toleranz der Schmerzrezeptoren.

Warum lässt sich die Kälte aushalten?

Die Luft in der Ganzkörperkältekammer ist besonders trocken, darum wird dieses Erlebnis als erfrischend und belebend wahrgenommen.

Wie lange hält man sich in der Kältekammer auf?

Im Zuge der im Vorfeld stattfindenden Anamnese wird anhand von Gewicht, Körpergröße und Alter die ideale Behandlungszeit für Sie festgelegt. Die maximale Aufenthaltsdauer liegt dabei bei 3 Minuten.

Wie schnell wirkt die Ganzkörpertherapie?

Bereits nach dem ersten Besuch lassen sich positive Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden festellen. Langfrisitige und nachhaltige Erfolge lassen sich jedoch nur bei regelmäßiger Nutzung der Kältekammer erzielen.

Wann sollte die Kältekammer nicht angewendet werden?

Die Kryotherapie gilt gemeinhin als schonend und frei von Nebenwirkungen. Sollten Sie jedoch unter einer der untenstehenden Erkrankungen leiden oder Sie sich unsicher fühlen, empfehlen wir Ihnen, sich im Vorfeld an Ihren Vertrauensarzt zu wenden beziehungsweise von einer Behandlung abzusehen.

  • wenn Menschen sehr sensibel auf Kälte reagieren
  • bei Kälteallergie
  • bei akuten und chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • bei Bluthochdruck
  • bei arteriellen Durchblutungsstörungen
  • bei Epilepsie und Polyneuropathie
  • nach einem Schlaganfall
Stimmt es, dass nur ab -100 °C bis -110 °C nachweisliche Effekte erzielt werden können?

Um nachweisliche und langfristige positive Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden zu erlangen, muss die Hautoberflächen-Temperatur rasch auf -5 Grad abgesenkt werden, da nur so die entzündungshemmenden Botenstoffe freigesetzt werden. Dies erreicht man erst bei einer kontanten Behandlungstemperatur von minus 100 bis minus 110 Grad. Bei Kammern, welche geringere Temperaturen aufweisen, friert man schlussendlich zwar auch, aber ohne Mehrwert.

Wie häufig sollte die Kältekammer genutzt werden?

Langfristige und nachweisliche Vorteile für die Gesundheit und das Wohlbefinden, können nur bei regelmäßiger Kälteanwendung erreicht werden. Generell werden maximal drei Behandlungen pro Woche empfohlen. Eine höhere Anzahl an Behandlungen ist nach vorheriger ärztlicher Abklärung jedoch möglich und je nach Behandlungsziel sinnvoll (z.B. für Rheuma-Schmerz-Therapie).

Nach der Gänsehaut
kommt der Genuss

Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen.
Ob im stylischen Anna W., dem einmaligen
Das Badehaus oder in der trendigen Hotel-Bar:
Hier wird Genussmenschen warm ums Herz.